Rundholzkonservierung

 

Verfahrensbeschreibung

Rundholzkonservierung unter Sauerstoffabschluss
(Folienkonservierung)

Das Verfahren der Rundholzkonservierung unter Sauerstoffabschluss wurde an der Forstlichen Versuchs- und Forschungsanstalt Baden-Württemberg in Zusammenarbeit mit dem Institut für Forstbenutzung der Technischen Universität Dresden entwickelt und erprobt. 

Während der sechsjährigen Entwicklungsarbeit wurden mit der Konservierung der Holzarten Fichte, Tanne, Kiefer und Buche umfangreiche Erfahrungen gesammelt. Für die Holzarten Ahorn, Esche und Birke liegen erste Erfahrungen vor.